Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage Aktuelle Beiträge
Zur Homepage Zur Homepage E-Mail Impressum



Beiträge im Online Musik Magazin 2010

Antwerpen (12.12.2010 / 19.12.2010): Die Vlaamse Opera präsentiert Rossinis selten gespielte tragische Oper Semiramide in einer glänzenden musikalischen Umsetzung (von Thomas Molke)
Dortmund (4./18.12.2010): Nochmal Rusalka - in Dortmund blankpoliert und schön koloriert (von Stefan Schmöe)
Dresden (17.12.2010): Stefan Herheims packende Brüsseler Rusalka ist jetzt in der Semperoper zu bestaunen (von Joachim Lange)
Baden-Baden (11./12./20.11.2010 ): Große Gesangskunst im Festspielhaus - Recitals mit Cecilia Bartoli, Philippe Jarrousky und Bryn Terfel (von Christoph Wurzel)
Gelsenkirchen (17.12.2010): Lauter Abschiede - Peter Hailer inszeniert sehr eindrucksvoll Anatevka (von Stefan Schmöe)
Genf (14.12.2010): Christof Loy scheitert an der Lustigen Witwe (von Joachim Lange)
Berlin (28.11.2010): Wenn man sie ernst nimmt, funktioniert die Revue-Operette immer noch - Im weißen Rößl an der komischen Oper in rekonstruierter Originalfassung (von Roberto Becker)
Köln (11.12.2010): Das soll der Weisheitstempel sein? Die Oper Köln spielt die Zauberflöte in der Aula der Universität (von Stefan Schmöe)
CDs (Dezember 2010) (und sonst ...) Beifall für einen hinreißenden musikalischen Grenzgang von höchster Delikatesse – Musik der 70er-Jahre-Rockband „Led Zeppelin“ neu definiert - Kazda & Indigo Strings: The Music of Led Zeppelin (von Frank Becker)
Münster (14.11. / 9.12.2010): Inszenierung auf Europa-Tournee - nach Götenborg und Darmstadt zeigt jetzt auch das Theater Münster John Dews stimmige Katja Kabanowa (von Ursula Decker-Bönniger)
Berlin / Frankfurt / Hamburg (November 2010): Wagners Ring hat Hochkonjunktur - die Berliner Staatsoper spielt Das Rheingold, die Oper Frankfurt Die Walküre und die Hamburgische Oper die Götterdämmerung (von Christoph Wurzel)
Essen (04.12.2010): Ohren- und Augenschmaus bei Händels Barockspektakel Hercules im Aalto-Theater (von Thomas Molke)
Hagen (24.09.2010 / 03.12.2010): Ricardo Fernando präsentiert einen sehr abwechslungsreichen Ballettabend  Molière mit Musik von Henze, Lully, Strauss, Gluck und Milhaud (von Thomas Molke)
Berlin (3.11.2010): Christoph Schlingensief hat 2008 an der Deutschen Oper Walter Braunfels' vergessene Jeanne d'Arc inszeniert - jetzt ist die Produktion wieder zu sehen. (von Christoph Wurzel)
Köln (26.11.2010): Uwe Eric Laufenberg durchleuchtet in der Entführung aus dem Serail kurdisch-islamische Parallelwelten in Köln (von Stefan Schmöe)
Hagen (27.11.2010): Thilo Borowczak inszeniert Benatzkys Im weißen Rössl als knallbunte Operetten-Revue (von Thomas Molke)
Duisburg (26.11.2010): Die Frau ohne Schatten ist ziemlich lange nach der Düsseldorfer Premiere jetzt in Duisburg angekommen - und da gelingt der Rheinoper ein musikalisch großer Strauss-Abend (von Thomas Tillmann)
Essen (25.11.2010 ): Juan Diego Flórez singt in der Essener Philharmonie zwar schön, lässt aber die (angekündigten) ganz heiklen Nummern aus (von Thomas Tillmann)
CDs (November 2010) (Jazz) Weihnachtswunsch swingend erfüllt. Die Puppini Sisters bringen Witz, Schmelz und Swing - The Puppini Sisters: Christmas Wish (26.11.2010) (von Frank Becker)
Paris (16.11.2010): Hindemiths Mathis der Maler muss sich sowohl in eindrucksvollen Bildern als auch gegen allerlei Nazis behaupten (von Roberto Becker)
Wien (14.11.2010): Nach 50 Jahren Barockabstinenz wagt sich die Staatsoper an Händels Alcina -- und tauscht dafür sogar das Orchester aus (von Roberto Becker)
CDs (November 2010) (Jazz) Zigeuner-Jazz der allerfeinsten Sorte – dieses Album beschwingt! - Gismo Graf Trio: Absolutely Gypsy (von Frank Becker)
Zürich (07.11.2010): Aus dem Repertoire: Puccinis La Fanciulla del West in namenhafter, aber nicht durchweg überzeugender Besetzung (von Thomas Tillmann)
Bochum (12.11.2010): Hans Werner Henzes Idiot und Eight songs for a mad king von Peter Maxwell Davies auf der Bühne des Prinz Regent Theaters (von Ursula Decker-Bönniger)
Genf (10.11.2010): Christof Nel inszeniert eine düster-fesselnde Elektra (von Roberto Becker)
Bonn (07./13.11.2010): Eine musikalische Ausgrabung ersten Ranges - Stefan Blunier und Klaus Weise erwecken Franz Schrekers vergessene Irrelohe zu neuem Leben (von Stefan Schmöe)
Zürich (07.11.2010): Aus dem Repertoire: Ein schwereloser L'elisir d'amore mit Juan Diego Flórez (von Thomas Tillmann)
Stuttgart (30.10.2010): Bei Philipp Stölzl steht Die Fledermaus sommernachtsträumend Kopf (von Joachim Lange)
Wuppertal (07.11.2010): Operette mit Schwan - die Wuppertaler Bühnen präsentieren mit einem sehr spielfreudigen Ensemble Künnekes Der Vetter aus Dingsda mit Assoziationen zum Lohengrin (von Thomas Molke)
Dortmund (06.11.2010): Xin Peng Wang kreiert zu Arvo Pärts Musik ein stupendes Handlungsballett H.A.M.L.E.T. - Die Geburt des Zorns, mit dem er die herausragende Stellung der Dortmunder Ballettcompanie erneut herausstellt (von Thomas Molke)
Münster (03.11.2010): Moses muss singen - eine Oper für Kinder des polnischen Komponisten Prasqual (von Ursula Decker-Bönniger)
Duisburg (29.10.2010): Im Rahmen des ruhrgebietsweiten Henze-Projekts wird dessen "Konzertoper" Phaedra entmythologisiert (von Ursula Decker-Bönniger)
Gelsenkirchen (31.10.2010): Hänsel und Gretel als vorweihnachtlicher peppiger Spaß für Groß und Klein (von Thomas Molke)
Karlsruhe (15.10.2010): Samson und Dalila schwach inszeniert (von Christoph Wurzel)
Düsseldorf (22./30.10.2010): Guy Joosten und Axel Kober verschenken viele Möglichkeiten bei der Düsseldorfer Neuproduktion der Dialogues des Carmélites (von Thomas Tillmann)
Köln (17./28.10.2010): Die Oper Köln meldet sich mit einer zwar nicht spektakulären, aber doch sehr ordentlichen Elektra zurück in der Liga der ersten Häuser (von Thomas Tillmann)
Wuppertal / Remscheid (28.10.2010): Der türkische Schwerpunkt der Saison an den Wuppertaler Bühnen wird eröffnet mit Haydns unbekannter Oper Unverhofft in Kairo (von Thomas Molke)
Brüssel (26.10.2010): Andrea Breth gelingt ein fesselndes Psychogramm der Katja Kabanova (von Joachim Lange)
CDs (Oktober 2010) (Rock - Pop) Elf Perlen des gehobenen Pop an der Schwelle zum Chanson - Kathrin Scheer: Rare (von Frank Becker)
Gelsenkirchen (22.10.2010): Großer Abend im Kleinen Haus mit Kreislers Ein-Mann-Show Adam Schaf hat Angst (von Thomas Molke)
Wien (17.10.2010): Geglückter Start für die neue Intendanz an der Staatsoper mit Hindemiths Cardillac (von Roberto Becker)
Oktober 2010: Der Meister, der dazwischen rief - zum Tod von Joachim Herz (von Joachim Lange)
Köln (16./19.10.2010): Die Kölner Oper findet in der Zentrale des untergegangenen Gerling-Konzerns einen großartigen Ort, um Monteverdis L'Incoronatione di Poppea glanzvoll aufzuführen (von Stefan Schmöe)
Weimar (24.09.2010): Szenisches Oratorium über ein Urgefühl, eindrucksvoll in Szene gesetzt - Angst von Christian Jost (von Joachim Lange)
CDs (Oktober 2010) (Jazz) Dieses Album gehört zum Besten, was uns der Jazz in diesem Jahr geschenkt hat - David Friedman/Peter Weniger: Rétro (von Frank Becker)
CDs (Oktober 2010) (Rock - Pop) Unvergessene Schlager der Wirtschaftwunder-Jahre - Heino Gaze: La Le Lu, nur dem Mann im Mond schaut zu ... (von Frank Becker)
München (7./19.10.2010): Vielleicht doch die Entdeckung des Jahres? Zur Wiederaufnahme von Mayrs Medea in Corinto (von Thomas Molke)
CDs (Oktober 2010) (Jazz) Das könnte der Anfang von etwas ganz Großem sein: Klassisch schöner Standard-Jazz - Gaby Goldberg and The Paul Kuhn Band (von Frank Becker)
Hagen (16.10.2010): Thomas Weber-Schallauer gelingt eine grandiose zeitlose Umsetzung von Mozarts Meisterwerk Così fan tutte (von Thomas Molke)
Dortmund (14.10.2010): Gelungene Wiederaufnahme - das Musical für die ganze Familie Peter Pan - fliege deinen Traum lädt wieder zu einer fantasievollen Reise nach Nimmerland ein (von Thomas Molke)
Münster (10.10.2010): Provokative Regiethesen gehen ins Leere - bei Andreas Baesler ist Der fliegende Holländer verflucht, zwischen boat people und Motorradfahrern zu leben (von Ursula Decker-Bönniger)
Leipzig (09.10.2010): Allzu viel historischer Ballast zwischen NS-Zeit und Sozialismus - Leipzig feiert den 50. Geburtstag seines Opernhauses mit den Meistersingern von Nürnberg (von Bernd Stopka)
Dortmund (09.10.2010): Wenn Regie, Bühnenbild, Kostüme, Licht, Gesang und Orchestermusik sich eindrucksvoll ergänzen - Intendantin Christine Mielitz verabschiedet sich mit einer starken Inszenierung von Puccinis Trittico (von Ursula Decker-Bönniger)
Mainz (08./12.10.2010): Das Staatstheater Mainz baut im Kleinen Haus bei Händels Amadigi di Gaula auf allerhand pyrotechnischen Bühnenzauber (von Thomas Molke)
CDs (Oktober 2010) (Klassik) Kontrabass und Klavier – Partner in der reinsten Form der Poesie - Shuzo Nishino: double bass book (17.10.2010) (von Frank Becker)
Dresden (2./8.10.2010): Das soll Sophie Scholl sein? Torsten Fischer verankert Richard Strauss' "bukolische Tragödie" Daphne in der NS-Zeit (von Bernd Stopka)
CDs (Oktober 2010) (Jazz) Zur sowieso großartigen WDR Big Band hat sich eine außergewöhnliche Sängerin gesellt - Fay Classen: Sing! (von Frank Becker)
Mainz (17.09.2010): Sandra Leupold findet für den Tannhäuser eine nüchterne, sehr heutige - und dabei sehr spannende - Sichtweise (von Joachim Lange)
Essen (10.10.2010): Ab in die Kiste - Barrie Kosky findet mit der Götterdämmerung keinen Schlusspunkt für den Essener Ring (von Stefan Schmöe)
Duisburg (8.9.10. 2010 ): Monteverdi und Südamerika-Medleys von Christina Pluhar und L'Apeggiata für die Ruhrtriennale durch die Jazzmühle gedreht, und Philippe Jaroussky singt dazu - Amo! - ich bin ein Liebender (von Stefan Schmöe)
Berlin (26.09.2010): Keine Umdeutungen - an der Komischen Oper nimmt Hausherr Andreas Homoki Die Meistersinger von Nürnberg beim Wort (von Roberto Becker)
CDs (Oktober 2010) (für Kinder) Zaches und Zinnober feiern veranstalten ein hinreißendes Konzert am Herd (von Stefan Schmöe)
CDs (Oktober 2010) (Jazz) Bebop & Co. mit einem Stargast - Oliver Leicht: Herrenrunde feat. Ack van Rooyen (von Frank Becker)
Hannover (01.10.2010): Zur Feier der Städtepartnerschaft zwischen Perpignan und Hannover kommt Sébastien Gabillat - und demonstriert erlesen die Kunst des französischen Tenors (von Bernd Stopka)
CDs (Oktober 2010) (Rock - Pop) Gutes Mittelfeld in der deutschen Rockabilly-Szene, mit sogar ein wenig Dynamit in den Fingern - Boppin´ B: B(alls) A(re) N(o) G(oods) – B. (von Frank Becker)
Krefeld (02.10.2010): Bunte Unterhaltung für die ganze Familie - Prokofjews Liebe zu den drei Orangen (von Stefan Schmöe)
Dortmund (29.09.2010 ): Der große alte Mann ist noch einmal da - Leonard Cohen gastiert in der Westfalenhalle (von Stefan Schmöe)
Karlsruhe (25.09.2010): Wiederaufnahme von Carl Maria von Webers in Repertoiregrüften schlummernder Euryanthe (von Christoph Wurzel)
Gladbeck (25./28.09.2010): Hans Werner Henzes neueste Oper, komponiert für die Ruhrtriennale - Gisela! Oder: die merk- und denkwürdigen Wege des Glücks (von Ursula Decker-Bönniger)
CDs (Oktober 2010) (Jazz) Die noch junge Formation triosence hat sich neu erfunden und begeht erfolgreich neue Pfade – triosence: where time stands still (von Frank Becker)
Bonn (26.09.2010): Turandot singt gegen allerlei Ausstattungsplunder an (von Thomas Tillmann)
Essen (24.09.2010 ): Im 1. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker klingen Ives und Dvorak schön, aber aufregend wird's nur bei Britten (von Christoph Kammertöns)
Gießen (19./26.09.2010): Gießen entdeckt als Eröffnungspremiere Die großmütige Tomyris von Reinhard Keiser wieder - Kampf unter Barbaren zu barocken Klängen (von Thomas Molke)
CDs (September 2010) (Klassik - Crossover) Rolando Villazon sind Lieder aus Mexico - lässt aber stimmlich wie stilistisch manche Wünsche offen (von Stefan Schmöe)
Mönchengladbach (25.09.2010): Saisonauftakt im kleinen Format - Georg Kreislers Ein-Personen-Stück Heute Abend: Lola Blau leidet noch unter Anlaufschwierigkeiten (von Thomas Tillmann)
Gelsenkirchen (24.09.2010): Das Musiktheater im Revier eröffnet die Spielzeit furios mit einer stimmigen Interpretation von Boitos Mefistofele (von Thomas Molke)
Düsseldorf (24.09.2010): 1993 hat Robert Carsen in Antwerpen La Bohème inszeniert, jetzt wird diese Produktion an der Rheinoper als erste Premiere der neuen Saison nachgespielt - und erweist sich immer noch als Glücksfall (von Stefan Schmöe)
CDs (September 2010) (Klassik) Arien von Georg Friedrich Händel in klangfarbenreichen Bearbeitungen für Blockflöte: Stefan Temmingh & Enseble - The Gentleman's Flute (von Stefan Schmöe)
Bochum (17. /19.09.2010): Ein Crossover west-östlicher religiöser Klangwelten: Passio - Compassio bei der Ruhrtriennale (von Ursula Decker-Bönniger)
Basel (14.09.2010): Im Theaterblut geht die Geschichte verloren - Calixto Bieito inszeniert Aida (von Joachim Lange)
Amsterdam (10.09.2010): Die Arroganz der Mächtigen ist ungebrochen - Christof Loy setzt Verdis Sizilianische Vesper beklemmend in Szene (von Joachim Lange)
Hannover (09.09.2010): Mitmach- und Betroffenheitstheater - und trotzdem entfaltet Nonos Polit-Protest-Oper Intolleranza 1960 starke musikalische Wirkung (von Joachim Lange)
CDs (September 2010) (Klassik) Französische Musik für Oboe, teils original, teils bearbeitet - Albrecht Mayer: Bonjour Paris (von Stefan Schmöe)
Wuppertal (19.09.2010): Die Oper eröffnet die Spielzeit mit einer gefeierten La Bohème (von Thomas Molke)
Essen (18.09.2010 ): Stijn Celis choreographiert für das Aalto-Ballett Hans Werner Henzes Undine (von Ursula Decker-Bönniger)
Dortmund (17.09.2010 ): Esa-Pekka salonen dirigiert im Konzerthaus Tristan und Isolde zur minimalistischen Regie von Peter Sellars und grabdiosen Videoinstallationen von Bill Viola (von Stefan Schmöe)
Dortmund (12.09.2010 ): Auf Zeitgeist getrimmt eröffnen Franz Wittenbrinks Sekretärinnen die Spielzeit (von Thomas Molke)
Den Haag (09.09./10.09.2010 ): U - die erste "authentische" Oper in klingonischer Sprache wird merkwürdigerweise auf dem Planeten "Erde" uraufgeführt (von Ursula-Decker-Bönniger)
Wiesbaden (04.09./17.09.2010 ): Hilsdorf-Schüler Immo Kamaran inszeniert Verdis immer noch unterschätzte Luisa Miller, Studienleiter Christoph Stiller sorgt für eine hervorragende musikalische Umsetzung (von Thomas Tillmann)
Hagen (04.09.2010 ): Medizinische Forschungen in moralischen Grenzbereichen - Jekyll & Hyde morden ausgesprochen publikumswirksam (von Stefan Schmöe)
Baden-Baden (Juli 2010 ): Sommerfestspiele 2010 - Valery hier, Gergiev dort... (von Christoph Wurzel)
Salzburg (August 2010 ): Er ist dann mal weg ... Ein Bilanz der Intendanz von Jürgen Flimm bei den Salzburger Festspielen (von Joachim Lange)
CDs (August 2010) (und sonst ...) Musikkabarett auf den Spuren Georg Kreislers - Konstantin Schmidt: Schmidternacht (von Stefan Schmöe)
Bochum (20./22.08.2010 ): Die Ruhrtriennale 2010 hat begonnen - mit der Uraufführung von Leila und Madschnun (von Ursula Decker-Bönniger)
August 2010: Ein Röntgenbild der Zeit und seiner Seele - zum Tod von Christoph Schlingensief (von Joachim Lange)
Salzburg (08.08.2010 ): Die Wiener Philharmoniker sind bei Elektra ziemlich laut (von Joachim Lange)
Braunschweig (15.08.2010 ): Saisoneröffnung open air auf dem Burgplatz mit dem Freischütz (von Bernd Stopka)
Pesaro (09.- 22.08.2010 ): Das Rossini Opera Festival 2010 wartet mit zwei Raritäten auf: Sigismondo und Demetrio e Polibio. dazu gibt's eine Wiederaufnahme von La Cenerentola. (von Thomas Molke)
Buch (August 2010): Leonard Cohen ist erneut in Deutschland unterwegs, und Christoph Graf hat passend dazu eine umfangreiche Biographie des Sängers und Dichters veröffentlicht: Leonard Cohen - Titan der Worte (von Stefan Schmöe)
Bayreuth (25.7.2010): Der coole Tanni - die Bayreuther Festspiele bearbeiten den Tannhäuser für Kinder (von Joachim Lange)
Bayreuth (25.7./3.8.2010): Glotzt nicht so romantisch: Hans Neuenfels unterwirft Lohengrin einem Laborversuch, wobei die Musik dann doch ganz romantisch sein darf (von Stefan Schmöe)
Salzburg (01.08.2010): Lulu muss in Vera Nemirovas Inszeniuerung auch gegen die Bilderwelten von Daniel Richter bestehen (von Roberto Becker)
Salzburg (26.07.2010): Die Salzburger Festspiele eröffnen ebenso fulminant wie streitbar mit Wolfgang Rihms Dionysos (von Roberto Becker)
CDs (August 2010) (Jazz) Blitzsauberer Jazz, elegant arrangiert, raffiniert unterkühlt - Sauerborn-Höhn-Sperfechter: Sauerborn-Höhn-Sperrfechter (von Frank Becker)
CDs (Juli 2010) (Rock-Pop) Zwei neue Alben, zwei Facetten der brasilianischen Musik-Ikone - Gilberto Gil: Fé na festa und Bandadois (von Frank Becker)
CDs (Juli 2010) (Jazz) Das isses! Eines der gelungensten Alben bisher in diesem Jahr – hinreißend zwischen Volkslied, Jazz und Barock (demnächst sogar auf Vinyl) - Edgar Knecht: Good Morning Lilofee (von Frank Becker)
Bregenz (21.07.2010): Eine Oper gegen das Vergessen - Die Passagierin von Mieczyslaw Weinberg erlebt die erfolgreiche szenische Uraufführung (von Joachim Lange)
München (20.07.2010): Musikalisch brillant und unterhaltsam inszeniert ist Richard Strauss' selten gespielte Schweigsame Frau der Höhepunkt der Münchner Opernfestspiele (von Roberto Becker)
Interview (Juli 2010): "Es ist in Wirklichkeit ein Amoklauf der Verzweiflung" - Lohengrin-Regisseur Hans Neuenfels vor der Premiere bei den Bayreuther Festspielen im Gespräch (von Joachim Lange)
CDs (Juli 2010) (Rock-Pop) Mit diesem fast tragischen Abgesang hat Produzent Anders Christensen dem Altstar einen Bärendienst erwiesen - Povl Dissing: That Lucky Old Sun (von Frank Becker)
DVDs (Juli 2010) (Rock-Pop) Die Renaissance des Rock n Roll in der Flower-Power-Zeit - Chuck Berry: Toronto Peace Festival 1969 (von Frank Becker)
CDs (Juli 2010) (Klassik) Musik unter dem langen Schatten Stalins - das Pavel Haas Quartett hat die Streichquartette von Prokofjew eingespielt (von Michael Magercord)
CDs (Juli 2010) (Jazz) Feinster Jazz, handgemacht - David Hazeltine Quartet: Sugar Hill - The Music of Duke Ellington and Billy Strayhorn (von Frank Becker)
Düsseldorf (12.06./13.07.2010): b.05 - die fünfte Produktion von Martin Schläpfer für das Ballet am Rhein kombiniert drei ältere eigene Choreographien mit einer Uraufführung von Teresa Rotemberg (von Stefan Schmöe)
München (28.06.2010): Fragwürdige Kooperation Met - Milano - München - denn trotz des großartigen Jonas Kaufmann langweilt Tosca bei den Opernfestspielen (von Joachim Lange)
München (24. / 27.06.2010): Christoph Schlingensiefs afrikanisches Operndorf steht auf dem Marstallplatz, zumindest sinnbildlich - Remdoogo - Via Intolleranza II (von Joachim Lange)
Brüssel (11.06.2010): Der Krieg ist unser Krieg - Krzystof Warlikowski inszeniert einen bemerkenswerten Macbeth (von Joachim Lange)
Interview (Juni 2010): „Ein Opernhaus ist so gut wie seine schlechteste Vorstellung“ - der scheidende Wiener Staatsopernintendant Ioan Holender im Gespräch (von Joachim Lange)
Zürich (19.06.2010): Viele Einfälle ergeben keine zwingende Idee - Sven-Eric Bechtolf verschenkt Salome (von Roberto Becker)
Berlin (30.05.2010): Andreas Kriegenburg kann die hohen Erwartungen an seine Otello-Regie nicht erfüllen - aber Anja Harteros macht die Produktion trotzdem zum Ereignis (von Roberto Becker)
Wien (16.06.2010): Wiens Edelpuff liegt in der Wiener Staatsoper - weil Claus Guth den Tannhäuser lokalhistorisch seziert, was sich nicht nur für Wiener als erhellend erweist (von Roberto Becker)
Gelsenkirchen (29.05./06.06.2010): Moderne Krönungsoper in historischem Gewand - Elisabeth Stöppler setzt spektakulär Benjamin Brittens Gloriana in Szene (von Ursula Decker-Bönniger)
Regensburg (21. -24. 05. 2010 ): 26. Tage Alter Musik in Regensburg - Ein Mekka der Alten Musik (von Ingo Negwer)
Basel (11.06.2010): La Calisto - Amors Pfeile sind zarte Flötentöne (von Christoph Wurzel)
Münster (13.06.2010): Wiederholt sich die Geschichte? Boris Godunow wird in Münster zur etwas plakativen Parabel (von Ursula Decker-Bönniger)
Dortmund (12.06.2010): Die Kinderoper wirft sich mächtig ins Zeug, um mit dem zirkus furioso bei Kindern zu Punkten (von Christoph Kammertöns))
München (07.06.2010): Wo von staatlicher Seite ohnehin permanent gemordet wird, da kommt es auf die beiden Kindstötungen von Medea in Corinto auch nicht weiter an (von Roberto Becker)
Melk (21.-23.05.2010): Bekennte und unbekannte Schätze auf hohem Niveau präsentierten die Barocktage im Stift Melk (von Bernhard Drobig)
Paris (31.05.2010): Der Ring an der Bastille gewinnt starke Konturen, weil Günter Krämer eine furiose Walküre gelingt (von Roberto Becker)
Interview (Juni 2010) Romelia Lichtenstein im Gespräch (von Annika Senger)
München (16.4./3.6.2010): Hans Henning Paar choreographiert am Gärtnerplatz einen gefälligen Jazz-Sommernachtstraum (von Sina Baumgart)
Hagen (29.5./2.6.2010): Versatzstücke aus einer Nach-Kriegs-Zeit - Webers Freischütz ohne Romantik (von Ursula Decker-Bönniger)
Berlin (16.05.2010): L’Étoile - Der Witz der Saison (von Christoph Wurzel)
CDs (Juni 2010) (Rock-Pop) Die Wartezeit hat sich gelohnt, das neue Album der charismatischen Ausnahmesängerin ist ein Labsal - Katie Melua: The House (von Frank Becker)
Düsseldorf (29.5.2010): Tristan und Isolde als Reflex auf Wagners Affäre mit Mathilde Wesendock - die in Zürich umjubelte Inszenierung von Claus Guth ist jetzt auch in Düsseldorf zu sehen. Aber warum? (von Stefan Schmöe)
Amsterdam (2.5.2010): Eva-Maria Westbroek war die neue Cassandre in Pierre Audis wiederaufgenommener Les Troyens-Produktion in Amsterdam (von Thomas Tillmann)
Florenz (29.04.2010): Die Frau ohne Schatten beim Maggio Musicale Fiorentino (von Joachim Lange)
Erfurt (25.04.2010): Zwischen Traviata und Lulu nicht ganz zu Unrecht vergessen - Manfred Gurlitts Nana (von Joachim Lange)
Paris (5.5.2010): Etwas viel Theaterdonner stört den grandiosen Gesamteindruck nur wenig - Cavallis La Calisto (von Bernhard Drobig)
Düsseldorf (30.04./15.05.2010): Martin Schläpfers Ballett am Rhein lotet in Morton Feldmans Neither Grenzen des Tanzes aus - kombiniert mit Twyla Tharps Baker's Dozen und Kurt Jooss' Klassiker Pavane auf den Tod einer Infantin, das Ganze unter der Kurzbezeichnung b.04 (von Stefan Schmöe)
CDs (Mai 2010) (Jazz) Groovy, ehrlich, erdig, kreativ - zurück zu den Qualitäten, die man kennt - Lyambiko: Something like reality (von Frank Becker)
Hannover (23.05.2010): Die Walküre - Brünnhilde auf der Tankstelle (von Bernd Stopka)
Stockstadt (14.-16.05.2010): Stockstädter Musiktage (von Ingo Negwer)
Frankfurt (07.05.2010): Das Rheingold - Vom Naturgold zur Geldwirtschaft (von Christoph Wurzel)
Baden-Baden (29.04.2010): Gelöst, geschmeidig, glamourös - Rolando Villazón mit Musik von Georg Friedrich Händel im Festspielhaus Baden-Baden (von Frankfurt Christoph Wurzel)
Kaiserslautern (20.04.2010): Das Wunder der Heliane - Ein Liebestod zu zweit (von Christoph Wurzel)
Münster (28.03./13.05.2010): Parsifal singt sich tapfer durch allerlei Regieuntiefen (von Stefan Schmöe)
Gelsenkirchen (08.05.2010): Bernd Schindowski vertanzt Hans Werner Henzes Voices (von Ursula Decker-Bönniger)
Bonn (02.05.2010): Beziehungsdrama in Obsthändlerkreisen - Balázs Kovalik und Will Humburg präsentieren eine ganz starke Katja Kabanova (von Stefan Schmöe)
CDs (Mai 2010) (und sonst ...) Tanz und Träumerei - Tango mal nicht als erotische Attacke - Las Sombras: Tango Café (05.05.2010) (von Sabine Kaufmann)
CDs (Mai 2010) (Jazz) Ein traumhafter Tanz zwischen den Genres, ein schönes musikalisches Paar - Al di Meola / Eszter Horgas: He & Carmen (von Frank Becker)
CDs (Mai 2010) (Rock-Pop) Auf der Spur des Erfolgs von Katie Melua perfekt produziert, dennoch originell und neu - Sarah Blasko: As Day Follows Night (von Frank Becker)
Köln (29.04.2010): Ein bisschen viel magischer Realismus - Love and other Demons von Peter Eötvös nach dem Roman von Gabriel García Marquez (von Stefan Schmöe)
Köln (24.04.2010): Kiri Te Kanawa gibt in der Kölner Oper einen bewegenden Liederabend (von Thomas Tillmann)
Dresden (18.04.2010): Eine Oper über die Todesstrafe - Günter Krämer spitzt Franz Schmidts eigentlich romantischen Historienschinken Notre Dame zeitgemäß zu (von Roberto Becker)
Leipzig (17.04.2010): Peter Konwitschny beginnt seinen Gluck-Zyklus mit einer ziemlich enttäuschenden Alkestis (von Joachim Lange)
Köln (17.04.2010): "Ist halt vorbei" - Dame Kiri Te Kanawa verabschiedet sich im Rosenkavalier von der Opernbühne (von Thomas Tillmann)
Heidelberg (20./27.2.2010): Ein Nachtrag - asiatische Entdeckungen am Neckar: AI-EN von Minoru Miki (von Ralf-Jochen Ehresmann)
Karlsruhe (18.04.2010): Düster expressives Musikdrama - Die Bluthochzeit von Sándor Szokolay (von Christoph Wurzel)
Essen (24.04.2010): Von Vögeln, die nicht fliegen können - Henzes Elegie für junge Liebende als eindrucksvolle Parabel aus dem Tierreich (von Stefan Schmöe)
Karlsruhe (03.04.2010): Parabel auf den Wohlstandschauvinismus - Die Griechische Passion von Bohuslav Martinu (von Christoph Wurzel)
Baden-Baden (02.04.2010): Nicht zu übertreffen - Bachs Matthäuspassion mit der Gächinger Kantorei und dem Bach-Collegium Stuttgart unter Leitung von Helmuth Rilling (von Christoph Wurzel)
CDs (April 2010) (etc.) 20 Miniaturen im neuen Klang-Kleid - Blue Chamber Quartet: Children's Songs, composed by Chick Corea (von Michael Schäfer)
Dortmund (11.04.2010): Spießbürgerliche und anders groteske Welten - Beverly Blankenship inszeniert Falstaff (von Ursula Decker-Bönniger)
Frankfurt (28.3./2.4.2010): Eine Geschichte von Missbrauch und Verdrängung - Claus Guth fondet für Strauss' Daphne ganz starke Bilder (von Roberto Becker)
CDs (April 2010) (Jazz) Nach fast 40 Jahren der selbe Drive, der gleich Groove - Tribe: Rebirth (von Frank Becker)
Paris (04.03.2010): Ein Nachtrag: Günter Krämer schürft in Paris nach dem Rheingold (von Roberto Becker)
Budapest (20.3./4.4.2010): Der Rosenkavalier erscheint stimmungsvoll im Jugendstil-Ambiente (von Stefan Schmöe)
Paris (31.03.2010): Grace Bumbry kehrt nach 13 Jahren Abstinenz mit Joplins Treemonisha auf die Bühne zurück (von Thomas Tillmann)
Budapest (02.04.2010): Im Repertoire: Parsifal (von Stefan Schmöe)
Essen (20./25.03.2010): Einer Liebesheirat stehen die Rassengesetze im Wege - Michael Sturminger verlegt die Csárdásfürstin ins Dritte Reich (von Stefan Schmöe)
CDs (März 2010) (Rock-Pop) Ein weiteres Dokument der Pop-Geschichte mit raren O-Tönen von Chrome Dreams - Elvis Presley: The Complete `58 Sessons (von Frank Becker)
CDs (März 2010) (Jazz) Blue Note stellt mit einem hervorragenden Sampler seine italienischen Spitzen-Jazzer vor - Blue Note presents: The Italian Job (von Frank Becker)
Dresden (23.03.2010): Helden im Guckkasten - Siegfried (von Christoph Wurzel)
Karlsruhe (Februar/März 2010): Von ganz barock bis gar nicht - Die 33. Händel-Festspiele (von Christoph Wurzel)
Strasbourg (12.03.2010): Festspielreif modernisiert - Rameaus Platée (von Bernhard Drobig)
Wien (28.02.2010): Die Staatsoper ringt sich zu einer Uraufführung durch - bekommt von Aribert Reimann mit Medea ein Meisterwerk komponiert (von Roberto Becker)
München (08./21./22.02.2010): Zwei Opern von Peter Eötvös - die Bayerische Theaterakademie glänzt mit Drei Schwestern, das Nationaltheater verschenkt Die Tragödie des Teufels (von Joachim Lange)
Düsseldorf (28.01.2010): Eine in jeder Hinsicht furiose Wiederentdeckung - Jean Philippe Rameaus Les Paladins (von Roberto Becker)
Gelsenkirchen (27.02./12.3.2010): Die tote Stadt erzählt höchst eindrucksvoll von Kriegstraumata im Ersten Weltkrieg (von Ursula Decker-Bönniger)
Köln (12.03.2010): Beziehungskrisen von musikalischer Hochspannung - die Kölner Oper verdichtet Poulencs La voix humaine und Herzog Blaubarts Burg von Bartók zu einem packenden Operndoppel (von Stefan Schmöe)
Bonn (07.03.2010): Heiße Flirts im Wellness-Urlaub - Vera Nemirova inszeniert den Liebestrank (von Stefan Schmöe)
Oslo (06.03.2010): Norwegischer Theaterzauber - Stefan Herheim erfindet Tannhäuser großartig neu (von Roberto Becker)
CDs (März 2010) (Jazz) Neue Formation, gediegene Besetzung, solider Sound – Riaz Khabirpour Group: The Seeker (von Frank Becker)
Düsseldorf (05.03.2010): Zunächst in Duisburg wegen künstlerischer Bedenken verschoben, jetzt in Düsseldorf zu begutachten David Herrmann inszeniert Rigoletto (von Stefan Schmöe)
Bielefeld (7.11.09 / 28.2.2010): Kitzeltrio und Kussterzett - Chabriers komische Oper L'Etoile (von Ursula Decker-Bönniger
Buch (März 2010) Ein geniales Pop-Musik-Nachschlagewerk aus dem Taurus Verlag - für Fachpresse und Fans: Hit Bilanz (von Frank Becker)
CDs (März 2010) (und sonst ... ) Musik mit Pfiff und guter Laune – Sublime & Jun Miyake: Ludic´ (von Sabine Kaufmann)
CDs (März 2010) (Jazz) Dynamisch und doch entspannt - Moonsun Christophe Schweizer - Cocoa (von Frank Becker)
CDs (März 2010) (und sonst ... ) Auf manch' schmalem Grat zwischen zeitgenössischer Klassik und Neuer Musik, Jazz und Tradition - DASKwartett: freizart (von Frank Becker)
Wien (17. & 18.01.2010): Französische Barockmusik bei den «Resonanzen 2010» (Von Bernhard Drobig)
Bonn (24.01./21.02.2010): Die Bonner Oper erweckt Eugen d'Alberts vergessenen Golem zu neuem Opernleben (von Stefan Schmöe)
Dortmund (31.01./19.02.2010): Zeitloses Drama - Giulio Cesare (von Ursula Decker-Bönniger)
Berlin (14. Februar 2010): Agrippina - Römische Dekadenz: hier ironisiert (von Christoph Wurzel)
Kassel (13.02.2010): Die Rückkehr der Clowns - Die Meistersinger von Nürnberg (von Bernd Stopka)
Bremen (06.02.2010): Viel Sex im Hotel - Andrea Moses inszeniert Don Giovanni (von Roberto Becker)
Duisburg (13.02.2010): Edita Gruberova begeistert in einer konzertanten Aufführung als Norma zwar die Fans, nicht aber den Rezensenten (von Thomas Tillmann)
Baden-Baden (Februar 2010): Elektra - Ein szenisches Gesamtkunstwerk (von Christoph Wurzel)
CDs (Februar 2010) (Jazz) Da steckt Magie drin! - Die norwegische Ausnahme-Sängerin und ihre Band - Solveig Slettahjell Slow Motion Orchestra: Tarpan Seasons (von Steffi Engler)
Amsterdam (01.02.2010): Kultiviertes Seestück? Jedenfalls zieht es den Fliegenden Holländer in den Wellness-Bereich (von Joachim Lange)
Freiburg (30.01.2010): Weltuntergangseklektizismus - Calixto Bieito inszeniert Ligetis Grand Macabre (von Joachim Lange)
CDs (Februar 2010) (Rock-Pop) Eine Reise zurück in die 60er mit neuen Aufnahmen alter Stars - Putumayo presents: Rhythm & Blues (von Frank Becker)
Chemnitz (30.01.2010): Ein Imbiss an der Himmelpforte - Schrekers Der Schmied von Gent (von Joachim Lange)
Berlin (24.01.2010): Machtergreifungswahnsinn bis zum Untergang - Philipp Stölzl inszeniert Rienzi an der Deutschen Oper (von Joachim Lange)
Brüssel (19./29.01.2010): Evelyn Herlitzius begeistert in Brüssel bei ihrem Rollendebüt als Elektra (von Thomas Tillmann)
Zürich (23.01.2010): Elektra darf in Martin Kusejs Inszenierung aus dem Jahr 2003, die neu einstudiert worden ist, nicht sterben (von Thomas Tillmann)
Münster (31.01.2010): Im Westfälischen gibt sich Bergs Lulu als femme fatale (von Ursula Decker-Bönniger)
Bericht (Februar 2010) Österreichisch-türkischer Brückenschlag - die Salzburger Festspiele präsentieren in Istanbul einen neuen Sponsor (von Joachim Lange)
Buch (Januar 2010) Ein neues Buch mit spannenden Interviews öffnet den Blick auf Ornette Coleman und den Free Jazz - Christian Broecking: Klang der Freiheit (von Frank Becker)
CDs (Januar 2010) (und sonst ...) Tiefe Gefühle und Melancholie in Konrad Beikirchers neuem Liedprogramm (jetzt auch auf CD) - Konrad Beikircher & Band: Amore e passione (von Frank Becker)
Essen (23.01.2010): Zu schön um zwölftönig zu klingen - Dietrich Hilsdorf inszeniert und Stefan Soltesz dirigiert eine hochkonzentrierte Lulu (von Stefan Schmöe)
Köln (30.12.09/15.01.10): Berlins herrlich schrille Kiss me, Kate beschert trotz miserabler Akustik der Oper Köln einen Publikumserfolg (von Thomas Tillmann)
Hagen (16.01.2010): Die "schönste Oper aller Zeiten" mit einer großartigen jungen Sängerin - Stefania Dovhan ist La Traviata (von Stefan Schmöe)
CDs (Januar 2010) (Klassik) Alison Balsom ist der Star der Trompeten-Szene - aber warum nur gibt sie sich auf ihrem neuen Album Italian Concertos so zurückhaltend? (von Stefan Schmöe)
Mainz (15.01.2010): Katharina Wagner versachlicht Madama Butterfly (von Joachim Lange)
Frankfurt (10.01.2010): William Shakespeare, klug veropert - The Tempest von Thomas Adès (von Joachim Lange)
CDs (Januar 2010) (Jazz) Ein Album eines jungen Quintetts, das alles hat, was ein Klassiker braucht – Alles drauf, alles drin - Bernd Frank Jazz Quintett: Miss E-Little (von Frank Becker)
CDs (Januar 2010) (Jazz) Kongeniales Miteinander zweier Jazz-Generationen, gelungenes Crossover - Ack van Rooyen – Paul Heller Quintet: Celebration (von Frank Becker)
Duisburg (13.01.2010): Spielkultur vom Feinsten - Isabelle Faust und die Duisburger Philharmoniker eröffnen das symphonische Programm des Henze-Projektes von "RUHR 2010" - 4. Philharmonisches Konzert (von Ursula Decker-Bönniger)


Zu den wirklich aktuellen Beiträgen

Die Historie: die "Aktuellen Beiträge" von

2009 - 2008 - 2007 - 2006(II) - 2006(I) - 2005(II) - 2005(I) - 2004(II) - 2004(I) - 2003(II) - 2003(I) - 2002(II) - 2002(I) - 2001(II) - 2001(I) - 2000(II) - 2000(I) - 1999(II) - 1999(I) - 1998(II) - 1998(I) - 1997(II) - 1995-97(I)



Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage E-Mail Impressum

© 1995-2010 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: info@omm.de

- Fine -