Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage CDs
Rock - Pop
Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum



Christina Stürmer
Ich hör auf mein Herz



Eine Frau mit Talent und Stehvermögen

Von Susanne Westerholt

Was zunächst nach einer kurzen Karriere, einer Eintagsfliege, aussah, ist unterdessen zum Dauerbrenner geworden: Christina Stürmer, die sympathische Sängerin aus Österreich, etabliert sich mit ihrer aktuellen CD endgültig als eine feste Grösse des Deutschrock.

Die gelernte Buchhändlerin hatte schon immer etwas mit Musik im Sinn, zunächst in ihrer Freizeit quasi von der Querflöte bis zur A-Capella-Band. Dann nahm sie im Jahr 2003 an einer Castingshow des ORF teil und belegte Platz zwei. Christina Stürmer ließ sich nicht zweimal bitten und fasste die Gelegenheit beim Schopf: Sie veröffentlichte noch im selben Jahr ihren ersten eigenen Song "Ich lebe", der in Österreich ein Hit wurde. Schnell legte sie nach mit ihrer ersten CD Freier Fall, die in Österreich ebenfalls zum Erfolg wurde.

Freier Fall? - von wegen: Es war der Startschuss zu einem sagenhaften Aufstieg am deutschsprachigen Rockhimmel. Im Jahr 2004 fragte Christina Stürmer mit ihrem nächsten Albumtitel "Soll das wirklich alles sein"? Nö, denn bald darauf setzte sie an, auch den deutschen Musikmarkt zu erobern und tourte intensiv durch die Lande. Die Mühe sollte sich lohnen, denn nach zwei Jahren schaffte sie im gesamten deutschsprachigen Raum den Durchbruch und ihre CD mit dem sinnigen Titel Lebe lauter landete in den Albumcharts von Deutschland und Österreich auf Platz eins. Belohnt wurde diese rasante Karriere im Jahr 2006 mit dem ECHO in der Sparte Künstlerin Rock/Pop National.

Christina Stürmer singt auch auf ihrer neuesten CD konsequent auf Deutsch, nur in Interviews kommt a bissl a Anklang an ihre österreichische Herkunft raus, was sehr sympathisch rüberkommt. Wenn's sein muss, singt sie aber auch auf Englisch: Zum Beispiel mit Jon Bon Jovi live in Stockholm Ende Mai 2013. Ein Auftritt, der ihrer Karriere - englisch hin oder her - bestimmt nicht geschadet hat.

Doch erfolgreich werden und erfolgreich bleiben sind zwei verschiedene Dinge. Konsequent und professionell arbeitete Christina Stürmer an ihrer Karriere weiter und wurde in diesem Jahr für den Song Millionen Lichter auf der aktuellen CD Ich hör auf mein Herz mit dem Radio-ECHO ausgezeichnet. Ein klanglich stark umgesetzter Song mit einem guten Spannungsaufbau in der Harmonik. Es geht inhaltlich um große Emotionen, um die Welt, die darauf wartet, erobert zu werden. Das hat bei den Fans offenbar eingeschlagen.

Und sonst? Die aktuelle CD gefällt alles in allem durch eingängige Melodien und Refrains, zum Beispiel im unterdessen rauf und runter gespielten Titelsong Ich hör auf mein Herz, in dem Christina Stürmer treffsicher grosse Tonsprünge meistert. Die Balladen auf der CD sind zwar nicht schlecht, aber wenn ein Song Was machst Du wenn die Stadt schläft heisst und auch so klingt, dann macht das keine Freude. Nein, es sind weniger die Balladen, sondern es ist die rockige Christina Stürmer, die auf der aktuellen CD wie eh und je überzeugt.

Dabei hat sie nichts von der Authentizität, Nahbarkeit und Natürlichkeit aus den Anfängen ihrer Karriere eingebüsst. Aber nach Kraft zehrenden Jahren ist es vielleicht an der Zeit, sich aufs Kerngeschäft zu besinnen, nämlich aufs Rocken und Röhren. Und das kann Christina Stürmer perfekt. Im Song Auf und davon singt sie "ich brauch' frischen Wind, um neu anzufangen" und dann im Refrain: "volle Kraft voraus". - Na bitte.


Ihre Meinung
Schreiben Sie uns einen Leserbrief
(Veröffentlichung vorbehalten)






Christina Stürmer
Ich hör auf mein Herz


Gesang: Christina Stürmer
Gitarre: Oliver Varga
Gitarre, Keyboards: Matthias Simoner
Bassgitarre: Rue Kostron
Schlagzeug: Klaus Peréz-Salado


Track List:

1. Auf und davon 3:06
2. Ich hör auf mein Herz 3:26
3. Millionen Lichter 3:50
4. Himmel ins All 4:14
5. Selbe Wellenlänge 3:24
6. Herz in der Hand 4:14
7. Was machst du wenn die Stadt schläft 3:23
8. Amelie 3:03
9. Unendlich 3:33
10. Wieviel wiegt ein Herzschlag 3:50
11. Weltbewegend 3:29
12. Ohne Dich (ist alles nichts) 4:00

Gesamtspielzeit: 43:53

produziert von Christian Neander
und David-Christopher Jürgens


Polydor (Universal Music) 3506919

Weitere Informationen unter:
www.christinaonline.at
www.universal-music.de/christina-stuermer/home




Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Rock-Pop-Startseite E-Mail Impressum

© 2014 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: cds@omm.de

- Fine -