Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage Veranstaltungen & Kritiken
Musikfestspiele
Zur OMM-Homepage Zur Festspiel-Startseite E-Mail Impressum



Klangvokal 2021
Musikfestival Dortmund


Von Thomas Molke

Unter dem Motto "Gefühlswelten" wollte man im vergangenen Jahr mit der 12. Ausgabe des Klangvokal Musikfestivals Dortmund das Dutzend vollmachen. Seitdem dürften Festival-Direktor Torsten Mosgraber und sein Team eine Achterbahn der Gefühle durchlebt haben. Erst fiel aufgrund der Corona-Pandemie im März 2020 de Entscheidung, das Festival zu verschieben, und mit hohem Aufwand gelang es, für fast alle Veranstaltungen Ersatztermine ab Herbst 2020 zu finden, die dann quasi nahtlos in das Festival 2021 übergehen sollten. Dann wurden auch diese ganzen Planungen über den Haufen geworfen, weil aufgrund der steigenden Inzidenzwerte ab November 2020 in der Kultur in Dortmund gar nichts mehr ging. Zu Beginn des Jahres 2021 keimte erneut Hoffnung auf, ab Ende Mai 2021 das Festival durchführen zu können, teilweise mit Produktionen, die schon für 2020 geplant waren, teilweise mit neuen Veranstaltungen, die eigentlich sowieso 2021 stattfinden sollten. Dann fiel Ende April schweren Herzens die Entscheidung, bis zu den Sommerferien keine Aufführungen in Dortmund vor Publikum mehr anzusetzen. Dennoch wollte man nicht das zweite Jahr auf dieses hochkarätige und abwechslungsreiche Musikfestival verzichten und beschloss, die Veranstaltungen ohne Zuschauer*innen aufzuzeichnen und anschließend als kostenlosen Videostream zur Verfügung zu stellen.

Den Anfang macht das Eröffnungskonzert Hommage an Mario Lanza mit dem maltesischen Startenor Joseph Calleja, das seit dem 11. Juni 2021 für mindestens vier Wochen unter den folgenden Links abrufbar ist:

Facebook https://www.facebook.com/klangvokaldortmund/posts/4482950771724202

YouTube https://youtu.be/Sy6KNAsqprU

Weiter geht es mit der großen konzertanten Oper Il pirata von Vincenzo Bellini, die ursprünglich vom 17. Mai 2020 auf den 13. Juni 2021 verschoben worden ist.

Die nach den Sommerferien angesetzten Veranstaltungen können nun endlich auch mit Publikum stattfinden. Zu erwähnen sind hier:

- ein Barockkonzert mit Jakub Józef Orliński, dem Shooting-Star der Countertenor-Szene, am 12. September 2021 um 17.00 Uhr im Reinoldihaus Dortmund,
- eine Barock-Jam-Session unter dem Titel Himmelsmusik mit Christina Pluhar, ihrem Ensemble L'Arpeggiata, der Sopranistin Céline Scheen und dem Countertenor Valer Sabadus am 17. September 2021 um 20.00 Uhr im Konzerthaus Dortmund,
- die konzertante Oper Gismondo, Re di Polonia mit Max Emanuel Cencic am 3. Oktober 2021 um 18.00 Uhr im Konzerthaus Dortmund,
- ein Opern-Potpourri unter dem Titel Le donne di Cavalli mit der Cappella Mediterranea unter der Leitung von Leonardo García Alarcón mit Werken des Barockkomponisten Francesca Cavalli und seiner beiden Schülerinnen Barbara Strozzi und Antonia Bembo am 24. Oktober 2021 um 17.00 Uhr im Reinoldihaus Dortmund und
- ein Barock-Abend mit Musik von Georg Friedrich Händel unter dem Titel La Francesina mit der Sopranistin Sophie Junker am 21. November 2021 um 17.00 Uhr im Reinoldihaus.

 

 

 

Homepage

 

 

Rezensionen:

 

 

Joseph Calleja
Hommage an Mario Lanza

Il pirata

Anima Æterna

Himmelsmusik

Gismondo, Re di Polonia

Le donne di Cavalli

La Francesina

The Kingdom



Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Zur Festspiel-Startseite E-Mail Impressum

© 2021 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de

- Fine -