Zur OMM-Homepage Zur OMM-Homepage Veranstaltungen & Kritiken
Musiktheater
Zur OMM-Homepage Zur Startseite E-Mail Impressum



Musiktheater 2020 / 2021
Beiträge aus den Städten
chronologische Übersicht (neueste Rezension oben)
Aachen
Altenburg
Amsterdam
Antwerpen
Baden-Baden
Basel
Bayreuth
Berlin
Bern
Bielefeld
Bochum
Bonn
Braunschweig
Bremen
Bremerhaven
Brno(Brünn)
Brüssel
Budapest
Chemnitz
Coburg
Darmstadt
Den Haag
Dessau
Detmold
Dortmund
Dresden
Düsseldorf
Duisburg
Erfurt
Essen
Firenze (Florenz)
Frankfurt
Freiburg
Gelsenkirchen
Genève (Genf)
Gent
Gera
Gießen
Hagen
Halle
Hamburg
Hannover
Heidelberg
Hildesheim (Theater für Niedersachsen)
Karlsruhe
Kassel
Kiel
Koblenz
Köln
Krefeld
Landshut
Leipzig
Leverkusen
Liège(Lüttich)
Lille
London
Lübeck
Ludwigshafen
Luzern
Lyon
Madrid
Magdeburg
Mainz
Mannheim
Meiningen
Metz
Milano (Mailand)
Minden
Mönchengladbach
München
Münster
Nice
Nürnberg
Oldenburg
Oslo
Osnabrück
Paris
Passau
Radebeul (Landesbühnen Sachsen)
Regensburg
Rudolstadt
Saarbrücken
Strasbourg
Stuttgart
Valencia
Venezia (Venedig)
Weimar
Wien
Wiesbaden
Wuppertal
Würzburg
Zürich


... und andere(s):
Nederlandse Reisopera

Zum Archiv

Die Theaterfotografen

Dortmund (25.10.2020): Ballettdirektor Xin Peng Wang verarbeitet seine Eindrücke der Corona-Pandemie in dem neuen Ballettabend Abstand (von Thomas Molke)
Hagen (24.10.2020): Jens Pölzgutter inszeniert Paul Abrahams Die Blume von Hawaii als seligen Operettentraum eines melancholischen Kapitäns (von Thomas Molke)
Halle (02.10.2020): Händel spannend anders - Regisseur Martin G. Berger nimmt sich, weil wegen Corona sowieso alles anders ist, bei Teseo viele Freiheiten (von Joachim Lange)
Gelsenkirchen (17.10.2020): Am Musiktheater im Revier erweist sich beim spartenübergreifenden L'Orfeo von Monteverdi der Tanz in der Choreographie von Tanztheater-Direktor Giuseppe Spota eher als störend (von Thomas Molke)
Wexford (12.10.2020-17.10.2020): Die neu gegründete "Wexford Factory" präsentiert beim diesjährigen digitalen Wexford Festival Opera unter dem Titel Falstaff Chronicles Verdis Alterswerk als Daily Soap in sechs Teilen (von Thomas Molke)
Dresden (26.09.2020): Kein Beherbergungsverbot, dafür jede Mange guter Laune gibt's in Paul Abrahams Märchen im Grand-Hotel an der Staatsoperette (von Joachim Lange)
Meiningen (25.09.2020): Ein Opernthriller, der einem den Atem nimmt - Through his Teeth von Luke Bedford (von Roberto Becker)
Wexford (13.10.2020-15.10.2020): Beim diesjährigen digitalen Wexford Festival Opera gibt es als Uraufführung an drei Abenden What Happened to Lucrece von Andrew Synnott, dem dortigen Composer in Residence, mit drei unterschiedlichen Ausgängen (von Thomas Molke)
Magdeburg (12.09.2020): Mozarts La clemenza di Tito hat in der Regie von Dietrich W. Hilsdorf Anlaufschwierigkeiten (von Joachim Lange)
Düsseldorf (15.10.2020): Juanjo Arqués und Demis Volpi befassen sich im Ballettabend Far and near are all around ziemlich brav mit brennenden Fragen von Nähe und Distanz in Zeiten der Covid19-Pandemie (von Stefan Schmöe)
Düsseldorf (02./14.10.2020): Johannes Erath entwickelt unter dem Titel Vissi d'Arte einen bitterbösen Opernwunschkonzertverhinderungsabend (von Stefan Schmöe)
Bonn (02./08.10.2020): Auch in katastrophalen Zeiten bleibt die Liebe ein Rätsel - Jens Kerbel iszeniert einfühlsam Cavallis La Calisto (von Stefan Schmöe)
Düsseldorf (13.9./04.10.2020): Mit A First Date: Episode 3 beendet Demis Volpi seine dreigeteilte erste Produktion als Ballettchef am Rhein - ein klares Profil ist noch nicht zu erkennen (von Stefan Schmöe)
Hagen (03.10.2020): Die Corona-Krise stellt auch das Tanztheater vor besondere Herausforderungen, denen die kleine Hagener Ballett-Compagnie mit Choreographien der Ballettdirektorin Marguerite Donlon und ihres künstlerischen Assistenten in dem Ballettabend "Zart" selbstbewusst und überzeugend Paroli bietet (von Thomas Molke)
Köln (03.10.2020): Im Staatenhaus gibt es die Zauberflöte ungekürzt und mit Pause, eine Großtat - aber die verzagte Regie von Michael Hampe erstarrt selbstmitleidig in Kunstgewerblichkeit mit bedenklichem Ende (von Stefan Schmöe)
Essen (02.10.2020): Unter dem Titel Tristan XS gibt es eine Kurzfassung von Richard Wagners großem Liebesdrama Tristan und Isolde, die sich ausschließlich auf das Liebespaar konzentriert (von Thomas Molke)
Berlin (27.09.2020): Nach langer erzwungener Opernpause gab es in Berlin endlich wieder große Oper: An der Deutschen Oper startete Stefan Herheims Ring mit dem zweiten Teil Die Walküre in großartiger Besetzung und mit großem Ideenreichtum (von Christoph Wurzel)
Dortmund (27.09.2020): Jason Robert Browns Songs For A New World erzählt in lose miteinander verknüpften Szenen von der Suche nach einer neuen, einer besseren Welt (von Thomas Molke)
München (01.09.2020): Sieben plus eins Bühnentode - Marina Abramović lässt in 7 Deaths of Maria Callas die Diva in ihren schönsten Rollen sterben (von Roberto Becker)
Düsseldorf (12./25.09.2020): Im zweiten Abend A First Date: Episode 2 seiner Antrittsproduktion in Düsseldorf und Duisburg bewegt sich der neue Ballettchef Demis Volpi vorsichtig zwischen Tradition und Moderne (von Stefan Schmöe)
Essen (26.09.2020): Paul-Georg Dittrich deutet Glucks Orfeo / Euridice als inneren Monolog eines Kranken und findet teilweise sehr beeindruckende Bilder (von Thomas Molke)
Bonn (12./20.09.2020): Wesenhafte Elemente der Gattung Oper kristalliert Mauricio Kagel im Staatstheater heraus, das vor 50 Jahren nur unter Polizeischutz gespielt werden konnte - in Bonn gelingt eine provokationsfreie und poetische Wiederbelebung (von Stefan Schmöe)
Gelsenkirchen (20.09.2020): Gudrun Schade lässt in dem musikalischen Abend Marlene und die Dietrich im Kleinen Haus die Lebensstationen der legendären Diva Revue passieren (von Thomas Molke)
Dortmund (20.09.2020): Lucia Lacarra und Matthew Golding bewegen sich in dem von ihnen kreierten Ballettabend Fordlandia in betörenden Bildern zwischen Traum und Wirklichkeit (von Thomas Molke)
Gelsenkirchen (19.09.2020): Die mit dem Puppentheater erfahrene Regisseurin Astrid Griesbach widmet sich im Musiktheater im Revier Tom Waits' The Black Rider, einer recht schrägen Variante des berühmten Freischütz (von Thomas Molke)
Düsseldorf (19.09.2020): Chefdirigent Axel Kober und ein ausgezeichnetes Ensemble machen aus Victor Ullmanns Kaiser von Atlantis große Oper. Die Regie stört nicht. (von Stefan Schmöe)
Wuppertal (13.09.2020): Bernd Mottl verlegt Mozarts Die Zauberflöte nach Wuppertal und zeigt, wie mit einer geschickten Symbiose von Videoprojektionen und Spiel auf der Bühne Abstandsregeln auf natürlich wirkende Weise umgesetzt werden können (von Thomas Molke)
Hagen (12.09.2020): Auch wenn Joseph Haydns Die einsame Insel (L'isola disabitata) und Gavin Bryars Marilyn Forever auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben, verbindet das Thema Einsamkeit und Isolation beide Werke zu einem großen Opernabend (von Thomas Molke)
Düsseldorf (11.09.2020): Demis Volpi gibt seinen Einstand als Balletchef in Düsseldorf und Duisburg notgedrungen mit kleinen Formaten - A First Date: Episode 1 hat starke und schwache Momente (von Stefan Schmöe)
Bad Wildbad (11.09.2020): Nachdem das Belcanto Opera Festival Rossini in Wildbad wie zahlreiche andere Festspiele Corona zum Opfer gefallen ist, gibt es nun im Rahmen eines Mini-Festivals in einer grandiosen Naturkulisse auf der Wildline-Hängebrücke auf dem Sommerberg Manuel Garcías Salonoper L'isola disabitata (von Thomas Molke)
Hagen (06.09.2020): Dem Theater Hagen gelingt mit der eigentlich bereits für März geplanten Rock-Punk-Pop-Theater-Party Wenn die Nacht am tiefsten (... ist der Tag am nächsten) ein furioser Einstieg in die neue Saison (von Thomas Molke)
Essen (05.09.2020): Das Ensemble des Aalto-Theaters leitet mit dem bunten Opernabend O du, mein holder Abendstern die neue Spielzeit ein (von Thomas Molke)
Dortmund (04.09.2020): Die Oper Dortmund eröffnet die neue Spielzeit mit einer "kindgerechten" Umsetzung von Mozarts Die Entführung aus dem Serail (von Thomas Molke)
Dortmund (01.09.2020): Nach fast sechs Monaten begrüßen die Dortmunder Philharmoniker, die Oper Dortmund und das Ballett Dortmund das Publikum mit der Eröffnungsgala Auftakt 2020 - Wir spielen wieder! im Opernhaus (von Thomas Molke)
Neuburg (24.07.2020): Während vielerorts die Festspiele in diesem Jahr Covid-19 zum Opfer fallen oder nur in reduzierter Form stattfinden, schafft es die Neuburger Kammeroper mit der komischen Oper Theatralische Abenteuer mit Musik von Domenico Cimarosa und Wolfgang Amadeus Mozart auf ein Libretto von Johann Wolfgang von Goethe beinahe, einen "normalen Festspielbetrieb" durchzuführen (von Thomas Molke)
in eigener Sache: Die Schutzmaßnahmen im Rahmen der Eindämmung der Covid-19-Pandemie haben dazu geführt, dass viele Veranstaltungen abgesagt werden mussten. Und dort, wo Aufführungen unter starken Einschränkungen stattfinden konnten, war es wegen der begrenzten Anzahl an Plätzen oft nicht möglich, Karten zu erhalten (wie etwa bei den Salzburger Festspielen). Daher war eine Berichterstattung oft nicht möglich. Wir hoffen, dass der Spielbetrieb nach und nach wieder aufgenommen wird und wir wieder in gewohnter Form berichten können. (Red.)

Ältere Rezensionen finden Sie im Archiv.

Hier geht's zur Spielzeit 2020/2020.

Da capo al Fine

Zur OMM-Homepage Zur Veranstaltungen-Startseite E-mail Impressum

© 2020 - Online Musik Magazin
http://www.omm.de
E-Mail: oper@omm.de

- Fine -